Entdecke unsere handverlesene Auswahl an aromatischem Premium-Tequila.

Bringt mexikanisches Flair zu dir nach Hause!

Der Tequila ist ein fester Bestandteil der mexikanischen Kultur, genauso wie sein großer Bruder, der Mezcal. Beide werden von den lokalen Agaven hergestellt, wobei Tequila strengere Auflagen hat. So darf er nur aus der blauen Weberagave hergestellt werden und muss zudem aus den mexikanischen Bundesstaaten Jalisco, Michoacán, Guanajuato, Nayarit und Tamaulipas stammen. Der Agaven-Brand ist in seiner Aromatik äußerst vielfältig und kann sehr rau und intensiv-aromatisch als auch elegant und sanft sein. Bei den Agavenbränden unterscheidet man zwischen Mixto und 100 % Agave. Zudem kategorisiert man die Schnäpse nach ihrer Reifezeit in Blanco, Reposado, Anejo, Extra-Anejo und Cristalino.

Tequila

Tequila: 22 Artikel

Filter

Alle Preise inkl. MwSt.

Tequila wird zwischen Mixto und 100% Agave azul unterschieden. Beim Mixto Tequila bestehen mind. 51% des Zuckers zur Alkoholproduktion aus der blauen Agave, für den restlichen Teil wird beispielsweise Rohrzucker verwendet. Zudem darf der Mixto auch außerhalb Mexikos abgefüllt und in Tanks versendet werden. 100% Agave azul hingegen darf nur in Flaschen in Mexiko abgefüllt werden.

Klassifizierung von Tequila nach Reifedauer:

  • Silver, blanco, plata: Klarer, junger Tequila, der nach dem Brennen unverzüglich in Flaschen abgefüllt wird.
  • Gold, joven oder oro: Eine Mischung aus silver Tequila mit einem länger gereiftem Tequila (z.B. aged, extra-aged oder ultra-aged). Diese Tequila-Art kann mit bis zu 1 % seines Gewichts mit gewissen Zusatzstoffen (z.B. Zuckercouleur, natürliche Eichenholzextrakte, Glycerin oder Zuckersirup) angereichert werden, damit er weicher und gereifter schmeckt (smoothed).
  • Aged, reposado: Hierbei ruhte der Tequila mindestens zwei Monate in Behältern aus Eichenholz.
  • Extra-aged, añejo: Extra-aged Tequilas müssen mindestens ein Jahr (aber weniger als drei Jahre) in Eichenholz-Behältern reifen, die eine Grüße von 600 Literrn nicht übersteigen dürfen. Zudem muss der Alkoholgehalt mit Wasser reguliert werden.
  • Ultra-aged, extra-añejo: Diese Kategorie wurde 2006 eingeführt und ist somit die jüngste. Hierfür muss der Tequila mindestens drei Jahre in Eichenholz-Behältern lagern.